Urheberrecht

Das Urheberrecht ist das Recht zum Schutz der Urheber schöpferischer Werke auf dem Gebiet der Literatur, Wissenschaft und Kunst. Es handelt sich um ein absolutes, gegenüber jedermann wirkendes Recht. Geschützt wird der Urheber dabei nicht als Person, sondern in Bezug auf sein Werk.

§ 2 Abs. 1 UrhG enthält einen Beispielskatalog geschützter Werke, der für künftige technische Entwicklungen offen ist. Als Werke der Literatur, Wissenschaft und Kunst sind hiernach etwa Sprachwerke, Werke der Musik, Werke der bildenden Kunst sowie Lichtbild- und Filmwerke geschützt.

Nach § 2 Abs. 2 UrhG sind Werke im Sinne des Gesetzes nur solche, die als persönliche geistige Schöpfungen angesehen werden können. Geschützt ist vor allem die Form eines Werkes. Die Idee, die einem Werk zugrunde liegt, ist dagegen nicht geschützt.

Das Urheberrecht umfasst seinem Inhalt nach die Urheberpersönlichkeitsrechte (§§ 12 ff. UrhG), die Verwertungsrechte (§§ 15 ff. UrhG) und die sonstigen Rechte (§§ 25 ff. UrhG).

Gerne unterstützen wir Sie bei allen Fragen rund um das Urheberrecht. Dies könnte beispielsweise sein:

Verträge zur Lizenzierung urheberrechtlich geschützter Werke wie z.B. Bilder, Texte, etc. (Vervielfältigung, Verbreitung, Online-Verwertung etc.)

  • Prüfung der “Werk-Eigenschaft” i.S.d § 2 Abs. 1 UrhG, also der urheberrechtlichen Schutzfähigkeit einer kreativen Leistung (Text, Bild etc.)
  • Abgrenzung des urheberrechtlichen Schutzes (nicht eintragungsbedürftig) zu den gewerblichen Schutzrechten (in der Regel eintragungsbedürftig)
  • Schutzstrategien für bestehende Rechte (z.B. Hinterlegung von Werken zum Prioritätsnachweis)
  • Prüfung von freien Nutzungsmöglichkeiten urheberrechtlich geschützter Werke (erlaubnisfreie Verwendung wie z.B. Zitierrecht etc.) und Einholung von Zustimmungen (z.B. für Bearbeitungen)
  • Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (Unterlassung, Auskunft, Schadenersatz, Vorbereitung strafrechtlicher Maßnahmen etc.)

Sprechen Sie uns einfach an!